AusrufezeichenDer Blackrock-Vortrag am Mittwoch, den 22.06. muss leider kurzfristig auf den 04.07. verschoben werden!
Wir bieten euch euch stattdessen zur selben Zeit einen regulären Montagstreff an.

Aktuelles


Montagstreff

Die nächsten beiden Montagstreffs finden als Vorträge externer Referenten statt:

Termin Raum Thema
Di., 13.06.2016 - 18:30 Uhr HSZ/E05 J.P. Morgan: "Fondsstrategien" Veranstaltung auf Facebook
Mo., 04.07.2016 - 18:30 Uhr HSZ/E05 Blackrock: "Marktausblick" Veranstaltung auf Facebook

Alle Informationen sind auch im Flyer rechts zu finden. (-->)
(Achtung, der Blackrock-Vortrag findet an einem Mittwoch statt!)


Termin: 30.05.2016 - 18:30 Uhr
Ort: Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ/E05 (Navi)

 

Agenda

  1. Organisatorisches
  2. Aktuelles Marktgeschehen
  3. Vortrag Crowdfunding (Externer Referent)
  4. Eure Fragen - unsere Antworten
  5. Vom Eröffnen des Kontos bis zum ersten Trade
  6. Demokonto
  7. Weißheit der Woche

Allgemeine Informationen gibt es im Reiter Montagstreff.


Montagstreff

Termin: 23.05.2016 - 18:30 Uhr
Ort: Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ/E05 (Navi)

 

Agenda

  1. Organisatorisches
  2. Aktuelles Marktgeschehen
  3. Elliott Wellentheorie Teil I
  4. Stroer SE
  5. Rohstoffe
  6. Weißheit der Woche
  7. (Abendliche Aktivitäten)

Allgemeine Informationen gibt es im Reiter Montagstreff.


Montagstreff

Termin: 25.04.2016 - 18:30 Uhr
Ort: Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ/304/Z (Navi)

 

Vortrag über Zertifikate

Gehalten von Benjamin Krüger (BNP Paribas)

Allgemeine Informationen gibt es im Reiter Montagstreff.


Termin: 11.04.2016 - 18:30 Uhr
Ort: Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ/304/Z (Navi)

 

Agenda

  1. Organisatorisches
  2. Semesterausblick
  3. Aktuelles Marktgeschehen
  4. Weißheit der Woche
  5. Abendliche Aktivitäten

Allgemeine Informationen gibt es im Reiter Montagstreff.


Vorträge


VortragBlackrock

Events


Neon Trading Börsenspiel

Neon Trading_Logo_einzelnAb jetzt gibt es die Möglichkeit, das theoretische Wissen aus unseren Montagstreffs oder dem Börsenführerschein praktisch anwenden zu können.

Es handelt sich um das Neon Trading Börsenspiel, dem ersten mobilen Börsenspiel in Deutschland. Mit 50.000€ in deinem Musterdepot kannst du dich probieren wie die Profis und am Ende als erfolgreicher Anleger vielleicht sogar etwas gewinnen.

Alle Infos gibt es auf der Website von Neontrading und der Facebook-Seite.

Wir wünschen euch viel Erfolg beim Handeln!


Auftakt in das neue Jahr 2016 auf dem Börsentag

BoersenTag

Stand der IG Börse auf dem Börsentag 2016 in Dresden

Der Börsentag 2016 begann turbulent: Wohin entwickelt sich Chinas Wirtschaft?
Welche Auswirkungen hat die US-Präsidentschaftswahl? Und wie verläuft der Ölpreis?
Neben diesen großen Fragen, stellten wir uns auch allen kleinen Fragen zur IG Börse an unserem Stand. Interessiert fanden sich große und kleine Anleger bei uns ein und auch das eine oder andere Neumitglied wurde gewonnen. Neben dem Montagstreff stieß unsere Vortragsreihe auf großes Interesse. Dabei trafen wir auf alte Bekannte wie Holger Scholze oder Robert Koch und konnten neue Kooperationspartner, beispielsweise Alyondo, gewinnen. Schon auf dem darauffolgenden Montagstreff fanden sich geworbene Börsentagler wieder. Entgegen aller Krisen verzeichnen wir bei den Mitgliedern einen positiven Chartverlauf. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Januar 2017, natürlich auf dem Börsentag!


Aktueller Marktüberblick

Übernahmesaison gewinnt weiter an Fahrt

Dollar-ShakingHands
Bei Zustimmung der Kartellbehörden will Microsoft noch dieses Jahr das soziale Businessnetzwerk LinkedIn für satte 26,2 Milliarden US-Dollar akquirieren. Dies entspricht einem Kaufpreis von 196 US-Dollar pro Aktie, die nach Bekanntgabe um rund 50 Prozent anzog. Microsoft will sich damit breiter aufstellen, um auch gegenüber Unternehmen wie Google oder Facebook konkurrenzfähig zu bleiben. Indes bietet der chinesische Midea-Konzern 115 Euro je Aktie des deutschen Roboterherstellers Kuka und Siemens kauft sich beim spanischen Hersteller von Windkraftanlagen Gamesa für etwa eine Milliarde US-Dollar ein. Die geplante Übernahme von Monsanto durch Bayer liegt jedoch weiterhin erstmal auf Eis.

FED behält Leitzins bei
Die US-amerikanische Notenbank FED beschloss den Leitzins entsprechend der Erwartungen der Marktteilnehmer in der Spanne von 0,25 bis 0,5 Prozent zu halten. Damit sind die für dieses Jahr geplanten zwei Leitzinserhöhungen um 0,25 Prozentpunkte auf die Zeit nach dem Brexit-Referendum vertagt. Für die Jahre 2017 und 2018 senkte die Fed ihre Prognose des US-Leitzinses jedoch deutlich.

Brexit belastet die Märkte
Am 23. Juni stimmen die Briten über ihren Verbleib in der EU ab. Im wieder aufgenommenen Wahlkampf verzeichnen die EU-Befürworter in den letzten Tagen wieder mehr Zulauf. In den neusten Meinungsumfragen liegen die EU-Befürworter wieder mindestens gleich auf mit den EU-Gegnern, die noch letzte Woche leicht im Vorsprung waren. Auch die Wettquoten der britischen Wettbüros deuten auf einen Verbleib in der EU. Der Internationale Währungsfonds (IMF) sagt dem Vereinigten Königreich im Falle eines Austritts eine Rezession voraus. Bei einem Verbleib ist mit einer zumindest kurzfristigen Erholung der weltweiten Aktienmärkte zu rechnen.

Marktüberblick:

Indizes:
Auch eine Woche vor dem Brexit-Referendum hat die Unsicherheit im Hinblick auf die Entscheidung der Briten den deutschen Leitindex fest im Griff. Anfang der Woche setzte der DAX seine Talfahrt fort und notierte am Dienstagabend auf einem Wochentief von 9519 Punkten. Im Folgenden konnte er sich zwar moderat erholen, verzeichnete auf Wochensicht aber dennoch ein Minus von 203 Punkten (-2,07%) und schloss bei 9631 Punkten.

Für die amerikanischen Leitindizes sah es in dieser Woche nicht viel besser aus. Lediglich am Donnerstag, dem Tag nach der Zinsentscheidung der FED, konnten der Dow Jones und der S&P 500 mit einem positiven Vorzeichen aus dem Handel gehen. Am Ende verbuchten die beiden Indizes einen Verlust von 1,06% (Dow Jones) bzw. 1,19% (S&P500).

Wie hoch die Unsicherheit der Märkte ist, lässt sich auch am sogenannten VDAX ablesen. Dieser Volatilitätsindex ist ein Indikator für die von den Marktteilnehmern zukünftig erwartete Schwankungsintensität des DAX. Während der Index zu Wochenbeginn bei 31,84 Punkten startete, erreichte er bis Donnerstag ein Wochenhoch von 39,14 Punkten. Daraufhin fiel er zwar schlagartig, konnte aber dennoch bei 35,40 Punkten schließen und somit 11,18% höher als am Montagmorgen.

Rohstoffe:
Im aktuellen Marktumfeld wird vor allem der Krisenprofiteur Gold wieder einmal stark nachgefragt. Die Unsicherheit der Marktteilnehmer beförderte das Edelmetall zwischenzeitlich auf bis zu 1313 US-Dollar je Feinunze. Am Schluss konnte bei einem Kurs von 1299 US-Dollar ein Wochenplus von knapp 2% erreicht werden. Dagegen gingen die Rohölsorten Brent und WTI mit Verlusten aus dem Handel und notieren derzeit bei 48,72 US-Dollar/Barrel bzw. 47,55 US-Dollar/Barrel.

Währungen:
Die beiden Währungspaare EUR/USD und EUR/GBP notieren gegenüber der Vorwoche nahezu unverändert bei 1,1278 US-Dollar bzw. bei 0,7853 GBP.

Organisatorisches:

Am kommenden Mittwoch, den 22.06.2016, laden wir euch herzlich zu einem spannenden Marktausblick mit dem weltweit größten Vermögensverwalter BlackRock ein. Der Vortrag findet um 18.30 Uhr im HSZ E03(!) statt. Aus diesem Grund findet am kommenden Montag, den 20.06.2016, kein Montagstreff statt.

Im Namen des Vereins gratulieren wir unserem Vorstandsvorsitzenden Franz-Robert Sachs ganz herzlich zu seinem heutigen Geburtstag!

Wir wünschen euch einen erfolgreichen Start in eine spannende Woche.

Arasto Soltani Pajoh und Tom Dudda